Home/Diskriminierungsfreie Kooperationen im Medienbereich bleiben ein zentrales Anliegen

Gesetzliche Anpassungen sind weiterhin notwendig, um diskriminierungsfreie Kooperationen im Medienbereich zu gewährleisten. Die Medien- und Angebotsvielfalt kann nur garantiert werden, wenn das neue Mediengesetz klare Anforderungen an Kooperationen zwischen öffentlichen und privaten Medien formuliert. Der Sündenfall “Admeira” darf sich nicht wiederholen!

Lesen Sie hier den Text meines Votums im Ständerat vom 28. Mai 2018:

Télécharger (PDF, 115KB)